Thema

Der nationale Luther als Gründungsnarrativ

2017 ist nicht nur das Jahr des 500. Reformationsjubiläums, das überall – landaus, landein – gefeiert wird. Es ist zugleich das 125jährige Jubiläum des Verbandes der evangelischen Pfarrerinnen und Pfarrer in Deutschland. Nur auf den ersten Blick gibt es zwischen diesen beiden Jubiläumsfeiern im Jahr 2017 keinen Zusammenhang, denn bereits mit ein klein wenig mehr Tiefenschärfe wird deutlich, dass der 1892 gegründete „Pfarrerverband“ sowohl einen repräsentativen Ort des Nationalprotestantismus des 19. Jahrhundert darstellte als auch zugleich Ausdruck des wilhelminischen nationalen Lutherkultes war. mehr lesen

Meldung

Verband begeht 125-jähriges Bestehen

Münster/Bielefeld (cf/epd). Mit einer Festveranstaltung in Münster hat der Verband evangelischer Pfarrerinnen und Pfarrer in Deutschland e.V. am Montag, 25.9.2017, sein 125jähriges Jubiläum gefeiert. Vor mehr als 100 Gästen und Ehrengästen aus Kirche, Pfarrvereinen und Pfarrvertretungen sagte der Vorsitzende des Verbandes, Pfarrer Andreas Kahnt: "Warum 125 Jahre feiern? Jetzt leben noch Zeitzeugen, deren persönliche Erinnerungen bis in die dreißiger Jahre zurückgehen und die von wichtigen Entwicklungen im Verband und in den Kirchen aus persönlichem Erleben erzählen können. In 25 Jahren dürfte nach menschlichem Ermessen von diesen ältesten Zeitzeugen niemand mehr unter uns weilen.“ Den Festvortag hielt PD Dr. Katharina Kunter, Frankfurt am Main. Der Vortrag wird in der Novemberausgabe des Deutschen Pfarrerblattes veröffentlicht.

mehr lesen



Deutsches Pfarrerblatt

Lesen Sie hier ausgewählte Aufsätze aus dem Pfarrerblatt 11/2017.

weiter

Pfarramtskalender

Den Pfarramtskalender 2018 gibt es jetzt in digitaler Form. Laden Sie sich hier die Datei im iCalendar Format runter.

Kalender 2018


Videotipp Blumio zur Religion
von Pastor Martin Schulz

Der Rapper Blumio hat sich an das Thema Religion gewagt. Er geht keine großen Umwege, sondern steuert direkt das Thema an. Und was dabei herausgekommen ist, das ist anschlussfähig an gute liberale Religionsauffassungen.
Der Clip steigt ein mit Bildern von Nachrichten, Mitschnitten über Terror und seine Bekämpfung. Blumio tritt singend auf. Er befindet sich in Jerusalem, die Stadt ist im Hintergrund immer da. Blumio sucht verschiedene heilige Stätten auf. Am Ende des Clips sind Menschen verschiedener Religionen mit dem Victory-Zeichen zu sehen.
Der Liedtext ist stärker als der Clip. Blumio erzählt, wie es sich mit der Religion in seinem  Leben entwickelt hat.

mehr lesen